Sonnenschutzfolie – Die richtige Wahl

Wenn man sich für das Anbringen einer Sonnenschutzfolie entscheidet, steht man vor der Wahl, ob man eine Folie für die Anbringung von innen oder außen verwendet.

Am effektivsten ist die Sonnenschutzfolie, die von außen angebracht wird, da hiermit die Abschirmung der Sonnenstrahlen am höchsten ist. Der Nachteil der Außenfolie ist die geringere Lebensdauer von maximal 5 – 7 Jahren. Wenn Sie eine langlebige effiziente Sonnenschutzfolie von innen anbringen möchten, sollten Sie folgendes beachten:
Diese Folien dürfen nicht auf Wärmeschutzisolierglas angebracht werden. Denn das hätte zur Folge, dass es in der Isolierglaseinheit zu Mehrfachreflektionen der Sonnenstrahlen kommt und der Scheibenzwischenraum sich dadurch zu stark aufheizt. Das kann dazu führen, dass der Randverbund der Isolierglasscheibe durch die Volumenvergrößerung abscheren kann und die Isolierglaseinheit reißt oder undicht wird.

Die Glassorte ermitteln

Eine einfache Methode, um festzustellen ob es sich um eine Wärmeschutzverglasung handelt, ist, wenn man bei Dämmerung eine Flamme im Abstand von ca. 10 cm von innen vor die Isolierglasscheibe hält. Nun sind insgesamt vier Spiegelungen der Flamme im Glas zu erkennen. Sollte eine der vier Spiegelungen farblich anders sein als die anderen, handelt es sich um Wärmeschutzglas.
Ein weiteres Kennzeichen ist ein im Scheibenzwischenraum der Doppelglasscheibe angebrachter Stempel mit folgender Aufschrift:
K-Wert 1.6, K-Plus, Thermo, Therm, Iso Plus, oder ähnliches.
Ist dies der Fall, so handelt es sich um ein metallbeschichtetes Sonnenschutz- oder Wärmeschutzisolierglas.

Bei Wärmeschutz- oder Sonnenschutzisolierglas empfehlen wir eine Sonnenschutzfolie für die Anbringung von außen. Bestellen können Sie diese zu günstigen Preisen in unserem Onlineshop.

Ansonsten raten wir zu einer Sonnenschutzfolie für die Anbringung von innen. Innenfolien erhalten Sie ebenfalls bei Soldera.de im Onlineshop.

Die Vorteile der Sonnenschutzfolie für die Anbringung von innen:

  • Klimakostensenkung durch Entlastung der Klimaanlagen an heißen Tagen
  • Reduzierung der Interieur-Ausbleichung, wie Möbel, Sofa, etc., durch den in der Folie integrierten UV-Schutz (je nach Folienart zwischen 95 – 99%)
  • Schutz der Privatsphäre durch Verspiegelung
  • Blendschutz am Arbeitsplatz durch die Scheibentönung
  • Reduzierung der Raumtemperatur und des Treibhauseffekts

Die Folienmontage

Selbstverständlich kann sowohl die Innen- als auch die Außenmontage der Folien – unter Beachtung der Anweisungen auf der Montageanleitung (liegt der Bestellung bei) – in Eigenleistung vorgenommen werden.
Sollte es sich jedoch um größere Glasflächen handeln, wie zum Beispiel bei Fensterfronten von Großraumbüros, so empfehlen wir die fachgerechte Montage durch ein professionelles Montageteam. Ein unverbindliches Angebot können Sie kostenfrei hier anfordern.

Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook